PFA

 

 

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Sortiment an PFA-Granulaten, Compounds und Pulvern der Marke amboflon® sowie weiterer Premium Hersteller. 

 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei der Auswahl des richtigen Materials.

Unser PFA Sortiment im Überblick

Granulat

amboflon® PFA 2 und 7 (und Marken anderer Hersteller):

Zur Extrusion von Halbzeugen, Profilen, Tubes, Kabelummantelungen, Filamenten, Folien etc. sowie zur Auskleidung von Armaturen, Pumpen und Behältern und zum Verpressen.

 

amboflon® PFA 15 und 25 (und Marken anderer Hersteller):

Zur Extrusion von Kabelummantelungen und Filamenten sowie zur Verarbeitung per Spritzguss.

 

Alle Granulate sind auch in schwarz oder einer beliebigen Farbe erhältlich.

Compounds

Wir entwickeln maßgeschneiderte verstärkte Compounds für Sie, um den Bedürfnissen Ihrer speziellen Anwendung perfekt zu entsprechen. 

Pulver

amboflon® PFA P700:

Zur Pulverbeschichtung von Formen und Teilen aller Art.

Produktbeschreibung

amboflon® PFA (Perfluoralkoxy – CAS-Nr.: 26655-00-5) ist ein teilkristalliner Hochleistungsthermoplast. Es vereint die Eigenschaften von PTFE und FEP. Erhältlich als Granulat und Pulver. Typische Anwendungen sind der Chemie-/ Anlagenbau, die Medizin-, Labor, und Lebensmittelindustrie sowie die Starkstrom- und Elektrotechnik.

 

Technische Daten

Schmelztemperatur: 300 - 310°C

Langzeitgebrauchstemperatur: (-200) - (+260)°C

Kurzzeitgebrauchstemperatur: 280°C

Zersetzungstemperatur: > 375°C

Dichte: 2,10 - 2,17 g/cm³

Zugfestigkeit: ≥ 21 MPa

Bruchdehnung: ≥ 280 %

Zug-E-Modul: 600 - 700 MPa

 

Eigenschaften

Das Copolymer aus Perfluorpropylvinylether und Tetrafluorethylen ist in seinen Eigenschaften vergleichbar mit PTFE. amboflon® PFA ist frei von Weichmachern, stirilisierbar sowie UV- und witterungsbeständig. Durch die generelle physiologische Unbedenklichkeit des amboflon® PFA können für Fertigteile aus diesem Werkstoff Unbedenklichkeitsbescheinigungen zum Kontakt mit Lebensmitteln gemäß der Verordnung [EG] Nr. 1935/2004 ausgestellt werden. Oberhalb der Zersetzungstemperatur von 375°C bilden sich giftige und ätzende Gase. Bitte beachten Sie zur Verarbeitung das Sicherheitsdatenblatt.

 

Beständigkeit

Durch den hohen Fluoranteil ist amboflon® PFA der thermoplastisch verarbeitbare Fluorkunststoff mit den höchsten Temperatur- und Chemikalienbeständigkeiten. amboflon® PFA ist beständig gegen Schmierstoffe, Öle, Fette, Benzin, alphatische und aromatische Kohlenwasserstoffe, Alkohole, Ester, Ketone, Laugen, Ammoniak, Amine, Säuren, Ozon, Wasserstoffperoxid, Heißwasser und Wasserdampf. Nicht beständig ist amboflon® PFA gegen freie Alkalimetalle

 

Entflammbarkeit

amboflon® PFA ist selbstverlöschend und wird demnach nach UL-94 (DIN EN 60695-11-10) in V-0 eingestuft.

 

Verarbeitung

Verfahren: Spritzguss, Extrusion, Beschichtung

Verarbeitungstemperaturen: Extrusion, Spritzguss: 320 - 420°C (Werkzeug 90 - 200°C).

 

amboflon® PFA kann per Spritzguss-, Extrusions- und Beschichtungsverfahren verarbeitet werden.

Die Zylinder und Schnecke(n) müssen aus hochkorrosionsbeständigen eisenfreien Legierungen (Nickel-Molybdän) bestehen. Die Werkzeuge müssen hartverchromt sein oder ebenfalls aus Nickellegierungen bestehen. Die Festigkeit und Steifigkeit können durch das füllen mit Glas- oder Kohlefaser erhöht werden. Zum einfärben empfehlen wir unser amboflon®-Farb-Masterbatch.

 

Konformitäten

  • RoHS EU Directive 2011/65/EU
  • REACH (EC) No 1907/2006
  • Brandklasse nach DIN EN 60695-11-10 (UL-94): V-0
  • Lebensmittelkontakt nach FDA 21 CFR 177.1550 (einige Typen)

Anwendungsgebiete

Kabelummantelung, in der Starkstrom- und Elektrotechnik, Auskleidung von Behältern, Armaturen und Pumpen für die Chemieindustrie, Laborzubehör, Schläuche, Füllkörper, Dichtungen, Lebensmittel- und Pharmaindustrie

Druckversion Druckversion | Sitemap
Datenschutzerklärung I AGB
© Ambofluor GmbH & Co. KG I TEL: +49-(0)40-3807169-50 I FAX: +49-(0)40-3807169-69 I E-Mail: info@ambofluor.de