amboflon PEEK

 

 

 

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Sortiment an PEEK-Granulaten und Compounds der Marke amboflon® sowie Mahlgüter aus Erstverarbeitung. 

 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei der Auswahl des richtigen Materials.

Unser PEEK Sortiment im Überblick

Granulat

amboflon® PEEK 10G:

Zur Extrusion von Halbzeugen, Profilen, Tubes und Folien etc. sowie zur Verarbeitung per Spritzguss.

 

amboflon® PEEK 20G:

Zur Verarbeitung per Spritzguss und Extrusion von Filamenten.

 

Alle Granulate sind auch als Mikrogranulat und in schwarz oder farbig erhältlich.

 

Compounds

amboflon® PEEK 10 C30 V:

PEEK gefüllt mit 30% Graphit.

 

amboflon® PEEK 10 CA30 V:

PEEK gefüllt mit 30% Kohlefaser.

 

Weitere Compounds auf Anfrage speziell für Sie entwickelt. Alle Compounds sind auch als Mikrogranulat erhältlich.

Mahlgut

Wir kaufen sortenreine Wertstoffe aus Erstverarbeitung und bieten diese als kontrollierte, metallfreie und entstaubte Mahlgüter an.

 

Regelmäßig erhältlich:

Victrex 450G

Victrex 380/381G

Victrex 150/151G

Victrex CA30

Victrex CA40

Victrex GL30

Victrex FC30

 

Produktbeschreibung

amboflon® PEEK (Polyetheretherketon – CAS-Nr.: 29658-26-2) ist ein teilkristalliner Hochleistungsthermoplast und gehört zur Stoffgruppe der Polyaryletherketone. Erhältlich als Granulat, Mikrogranulat, Pulver und verstärktes Compound. Typische Anwendungen sind der Maschinenbau, die Elektroindustrie und die Medizintechnik.

 

Technische Daten

Schmelztemperatur: 335 - 343°C

Glasübergangstemperatur: 140 - 155°C

Kurzzeitgebrauchstemperatur: (-)65 - 300°C

Langzeitgebrauchstemperatur: (-)65 - 240°C

Schrumpfrate: 0,5 - 1,5%

Zugfestigkeit: 90 - 100 MPa (ISO 527)

Bruchdehnung: 45% (ISO 527)

Zugmodul: 3,7 - 4,0 GPa (ISO 527)

 

Eigenschaften

amboflon® PEEK zeichnet sich durch den Erhalt seiner überragenden Eigenschaften auch bei sehr hohen Temperaturen aus. Der relative thermische Index liegt bei 260°C. amboflon® PEEK bleibt formstabil bis knapp oberhalb der Glasübergangstemperatur. Seine mechanischen Eigenschaften, wie die sehr hohe Festigkeit, Steifigkeit, Zähigkeit, eine hervorragende Abriebfestigkeit und das ausgezeichnete Gleitvermögen bleiben erhalten. amboflon® PEEK zeigt einen niedrigen Wärmeausdehnungskoeffizienten und ein duktiles Verhalten auch unterhalb der Glasübergangstemperatur, was den Einsatz in einem weiten Temperaturspektrum ermöglicht. Auch der Einsatz unter Tiefsttemperaturen ist dadurch möglich. Die Kriechneigung ist sehr gering und die Dauerfestigkeit ist hoch. Die guten elektrischen Eigenschaften über einen weiten Temperatur- und Frequenzbereich ermöglichen viele Einsatzgebiete in der Elektroindustrie.

 

Beständigkeit

amboflon® PEEK ist gegenüber fast allen organischen und anorganischen Chemikalien beständig. Es weist weitgehende Resistenzen gegen nicht oxidierende Säuren, Laugen, Öle, Fette, Bremsflüssigkeiten und weitere Medien aus dem Kfz- und Luftfahrtbereich auf. Darüber hinaus ist amboflon® PEEK beständig gegen Gamma- und Röntgenstrahlung. Auch die Witterungsbeständigkeit ist ausgezeichnet.

 

Durch die hervorragende Hydrolysebeständigkeit können Teile, die aus amboflon® PEEK gefertigt wurden, ohne nennenswerte Verluste der Eigenschaften wiederholt dampfsterilisiert werden. Dies ermöglicht den Einsatz in der Medizin- und Lebensmittelindustrie.

 

Entflammbarkeit

amboflon® PEEK ist nur schwer entflammbar, hat eine überaus geringe Rauchgasdichte und wird demnach nach UL-94 (DIN EN 60695-11-10) in V-0 eingestuft.

 

Verstärkte Compounds

Das sehr gute Eigenschaftsprofil von amboflon® PEEK kann durch Füllstoffe wie z.B. Glas- oder Kohlefaser, Kohlepulver, Graphit oder PTFE noch deutlich gesteigert werden. Die Formbeständigkeitstemperatur kann dadurch bis auf nahe des Schmelzpunktes erhöht werden. Durch Glas- und Kohlenstofffasern im Kunststoff wird die Steifigkeit und Maßhaltigkeit erhöht und das Verschleißverhalten verbessert. Die Zugabe von PTFE oder Graphit bewirken eine Steigerung der tribologischen Eigenschaften wie Verschleiß und Reibwerte.

 

Verarbeitung

Verfahren: Extrusion, Isostatisches Pressen, Beschichtung, Spritzguss, Bearbeiten von Halbzeugen

Vortrocknung: 3 Stunden bei 150 - 200°C

Verarbeitungstemperaturen: 

 - Massetemperatur: 370 - 420°C

 - Spritzgusswerkzeugtemperatur: 170 - 210°C

amboflon® PEEK lässt sich gut verkleben und verschweißen.

 

Konformitäten

  • RoHS EU Directive 2011/65/EU

  • REACH (EC) No 1907/2006

  • Brandklasse nach DIN EN 60695-11-10 (UL-94): V-0

  • In Vorbereitung: Lebensmittelkontakt nach FDA

  • In Vorbereitung: Lebensmittelkontakt nach (EG) Nr. 1935/2004 und EU 10/2011

Anwendungsgebiete

PEEK gehört zu den am häufigsten verwendeten Hochleistungskunststoffen und wird insbesondere für stark belastete Teile eingesetzt. Durch die hohe Festigkeit, Steifigkeit, Duktilität sowie chemische Beständigkeit gegen aggressive Medien, eignet sich amboflon® PEEK für ein breites Spektrum an Anwendungen aus dem Maschinenbau, der Elektroindustrie sowie, da hochtemperaturdampfsterilisierbar für die Lebensmittelindustrie und Medizintechnik.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ambofluor GmbH & Co. KG I TEL: +49-(0)40-3807169-40 I FAX: +49-(0)40-3807169-69 I E-Mail: info@ambofluor.de